Stéphane ETIENNE

Stéphane ETIENNE

About Stéphane ETIENNE

Stéphane Etienne ist Gründer der Firma Hypallages und hat sich auf Content Marketing, das Erzählen von Geschichten sowie auf Community Management spezialisiert. Als begeisterter Blogger hat er Freude daran, immer neue Wege der Wissensvermittlung zu finden.

Wie kann man sich finanziell auf ein Sabbatical vorbereiten?

Sie möchten Ihr Studium wiederaufnehmen? Sie möchten eine Weltreise antreten, bevor Sie Ihre berufliche Karriere starten? Sie fühlen das Bedürfnis, etwas anderes erleben zu müssen, um Ihrer Existenz neues Leben einzuhauchen? Welche Gründe oder welchen gesellschaftlichen Status (Student, Firmenchef, Arbeitnehmer oder Selbstständig) Sie auch haben mögen, ein Sabbatical ist immer möglich. Man muss sich hierauf jedoch finanziell vorbereiten, wenn man nicht möchte, dass dies herbe Auswirkungen auf das Budget hat.
more

Wissenswertes über Unternehmenspraktika

In Luxemburg gibt es zwei Arten von Unternehmenspraktika: ein Pflichtpraktikum, das im Rahmen eines Schulcurriculums oder Studiengangs vorgesehen ist, oder ein freiwilliges Praktikum ohne Mitwirkung einer Bildungseinrichtung.
more

Muss ich Luxemburgisch sprechen können? 

Diese Frage stellen sich alle Ausländer, wenn sie erstmals zur Arbeit nach Luxemburg kommen. Die Antwort liegt nicht auf der Hand. Die Mehrsprachigkeit ist in Luxemburg so präsent, dass zuweilen nur schwierig festzustellen ist, welche Sprache unter welchen Umständen gesprochen werden sollte.

Eine soziodemografische, gesetzliche und bildungsabhängige Mehrsprachigkeit

Die Mehrsprachigkeit im Großherzogtum Luxemburg ist weitgehend durch seine soziodemografischen Besonderheiten bedingt. Zum 1. Januar 2016 hatte Luxemburg 576.249 Einwohner, darunter fast die Hälfte (260.175) Ausländer, die zu Hause und in ihrem Umfeld ihre Muttersprache sprechen. Zur Bevölkerung kommen die etwa 160.000 deutschen, belgischen und französischen Grenzgänger hinzu, die täglich zur Arbeit nach Luxemburg kommen. Insgesamt leben im Land auf einer Fläche von lediglich 2.586,4 km2 Menschen mit 170 verschiedenen Staatsangehörigkeiten.

Die Mehrsprachigkeit ist auch im luxemburgischen Gesetz verankert. Seit dem Gesetz vom 24. Februar 1984 über den Gebrauch der Sprachen hat das Land eine Nationalsprache – Luxemburgisch oder Lëtzebuergesch – und drei Amtssprachen: Luxemburgisch, Französisch und Deutsch. Die Gesetze werden in französischer Sprache aufgesetzt, die Regierung und die Verwaltungsbehörden verwenden alle drei Sprachen. Stellt ein Bürger eine Frage auf Luxemburgisch, Französisch und Deutsch, müssen ihm diese Stellen möglichst in der Sprache antworten, in der er sie gestellt hat. Alle drei Sprachen werden auch in den Schulen unterrichtet: Luxemburgisch im Kindergarten, Deutsch ab dem ersten Jahr der Grundschule und Französisch ab dem zweiten.

Eine vorherrschende Sprache abhängig von Berufsfeld oder Region

Es gibt keine einzige vorherrschende Sprache in Luxemburg. Welche Sprache gesprochen wird, hängt von den Regionen ab. Im Norden und Osten spricht die Mehrheit der Bevölkerung vor allem Luxemburgisch und Deutsch. In der Mitte und im Süden, wo die Bevölkerungsdichte besonders hoch ist, wird vor allem Französisch und Luxemburgisch gesprochen, in geringerem Maße auch Portugiesisch aufgrund großer portugiesischsprachiger Bevölkerungsgruppen in Gemeinden wie Esch-sur-Alzette oder Differdange. In der Stadt Luxemburg, wo die Bevölkerung sich aus 160 verschiedenen Nationalitäten und zum großen Teil aus Ausländern (fast 70% im Jahr 2015) zusammensetzt, ist die englische Sprache neben dem Französischen stark vertreten.

Auch das Berufsfeld bestimmt, welche Sprache gesprochen wird. Im privaten Sektor und vor allem bei extraterritorialen Organisationen, im Hotel- und Gastgewerbe, im Baugewerbe, im Rahmen von wissenschaftlichen oder technischen Tätigkeiten, bei Versicherungen und im Immobiliengeschäft wird weitgehend Französisch gesprochen. Englisch, die Sprache der Geschäfts- und Finanzwelt, ist dem Französischen hart auf den Fersen. Luxemburgisch wird in Verwaltung und Bildung, im Sozial- und Gesundheitswesen gesprochen. Deutsch ist vor allem in Verwaltungsberufen, mittleren und intellektuellen Berufen im Universitätsbereich zu hören.

Ein Mindestmaß an Respekt und Höflichkeit

Angesichts der zahlreichen verschiedenen Situationen bleibt die Frage: Muss ich Luxemburgisch sprechen? Die Antwort lautet ja, selbst wenn Sie es in Ihrem Alltagsleben nicht benötigen, allein aus Respekt für Ihr Gastgeberland. Es gibt zahlreiche und häufig kostenlose Möglichkeiten, die Sprache zu lernen. So gibt es sogar Online-Kurse. Die Beherrschung des Luxemburgischen kann Ihnen auch Türen öffnen, nicht nur um eine Arbeitsstelle in Sektoren zu erhalten, die mehr oder minder mit dem öffentlichen Sektor verbunden sind, sondern auch um ihre Kundenbasis zu erweitern, wenn Sie als Geschäftsführer einer Gesellschaft oder als Selbstständiger tätig sind. Schließlich ist die Kenntnis des Luxemburgischen auch eine der wichtigsten Voraussetzungen für den Erwerb der luxemburgischen Staatsbürgerschaft.

 

Wie gründet man eine SARL?

Die Gesellschaft mit beschränkter Haftung (Société à responsabilité limitée, SARL) ist in Luxemburg die häufigste Gesellschaftsform. Rund zwei Drittel der im Land bestehenden Unternehmen haben diese Rechtsform angenommen. Im Wesentlichen wird sie aufgrund der drei nachfolgend beschriebenen Vorteile gewählt.
more

 Wie macht man sich in Luxemburg selbstständig?

Sie wollen Ihre eigene Firma gründen und Ihr eigener Chef werden? Sie haben Markt und Wettbewerber eingehend analysiert, einen Bedarf festgestellt, zu dessen Deckung Sie einen Beitrag leisten können? Sie haben Ihr Geschäftsmodell und Ihre Strategie sorgfältig ausgearbeitet? Sie haben die erforderlichen Mittel zusammengebracht, um mit Ihrer Firma zu starten? Wunderbar. Jetzt heißt es also loslegen. Aber was ist zu tun? Ist es kompliziert, sich in Luxemburg selbstständig zu machen?

more

Wie funktionieren Anlagefonds?

Anlagefonds oder Investmentfonds sind Körbe von Wertpapieren, die von auf die Finanzmärkte spezialisierten Verwaltungsgesellschaften aufgrund ihrer Entwicklungsmöglichkeiten ausgewählt werden. Diese Fonds funktionieren auf der Basis von Miteigentum: Wenn Sie in einen Fonds investieren, kaufen Sie eine Eigentumsurkunde, die einem Anteil an einem Korb bereits ausgewählter und aktiv von Experten verwalteter Aktien oder Anleihen entspricht. Anlagen in einen Fonds können also sicherer als der Kauf von Einzeltiteln sein, vor allem für Neulinge am Finanzmarkt. Darüber hinaus zeichnen sich Anlagefonds in der Regel durch ein variables Kapital aus, sodass Sie Ihre Wertpapiere jederzeit am Sekundärmarkt tauschen können.
more

Wozu dient der effektive Jahreszins?

Ein Vergleich der Kreditkonditionen verschiedener Banken oder Kreditinstitute ist nicht immer einfach. Die Angebote sind so unterschiedlich, dass es Verbrauchern oft schwer fällt, sich zurechtzufinden. Auf welche Angabe sollten Verbraucher sich bei ihrer Entscheidung stützen? Auf den Nominalzins, der in ihrem Kreditvertrag angegeben ist und den sie tatsächlich jeden Monat zahlen müssen? Das ist nicht ausreichend. Sie müssen auch auf den effektiven Jahreszins achten, um genau herauszufinden, wie viel sie zurückzahlen müssen, und die Kreditangebote wirksam vergleichen zu können.
more

Können soziale Netzwerke tatsächlich Börsenkurse vorhersagen?

Die Frage ist berechtigt, denn es wimmelt von Artikeln über die angeblichen Fähigkeiten zur Vorhersage von Börsenentwicklungen, über die soziale Netzwerke verfügen sollen, insbesondere Twitter. Mit seinen 320 Millionen Mitgliedern (Stand: 6. Mai 2016) und täglich rund 500 Millionen Tweets bietet das System des Unternehmens mit dem blauen Vogel in der Tat den Vorteil, sofortige und flüchtige Informationen zu verbreiten. Für einige soll Twitter inzwischen sogar das neue Paradies für Empfehlungen und Analysen zu Börsenkursen sein. more

Was bedeutet es, Aktien von einem Unternehmen zu besitzen?

Eine Aktie ist ein Eigentumstitel, der von einer Kapitalgesellschaft ausgegeben wird. In den meisten Fällen handelt es sich um ein gewerbliches Unternehmen, das mit den Kapitaleinlagen seiner Gesellschafter gegründet wird. Wenn Sie eine oder mehrere Aktien eines Unternehmens besitzen, anders ausgedrückt, wenn Sie einer der Aktionäre des Unternehmens sind, bedeutet dies, dass Ihnen ein Teil des Unternehmens, bzw. ein Anteil an seinem Stammkapital gehört.

Im Allgemeinen können Aktien frei gehandelt und übertragen werden. Wenn Sie Aktien besitzen, können Sie diese jederzeit ganz oder teilweise an andere Investoren verkaufen. Aktienkäufe oder -verkäufe erfolgen entweder an der Börse, wenn das Unternehmen an einem organisierten Markt notiert ist, oder freihändig (in diesem Fall wird die Transaktion direkt zwischen Verkäufer und Käufer vereinbart).
more